A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Garconniere
Als Garconniere bezeichnet man eine Einzimmerwohnung, die üblicherweise aus einem Wohn-Schlafraum und einem Vorraum besteht, der mit einer Küche und einer Sanitäranlage ausgestattet ist. 
Gesamtbelastung
Die monatliche Gesamtbelastung einer Wohneinheit beinhaltet die Nettomiete, die Betriebskosten und die Heizung- und Warmwasserkosten, sofern nicht verbrauchsabhängig bzw. anteilig einberechnet wurde. Anteilige Heizung- und Warmwasserkosten werden nicht separat verrechnet, außer die Kosten übersteigen den festgesetzten Anteil.
Gewerbeimmobilie
Gewerbeimmobilien sind Gebäude, die ganz oder zum überwiegenden Teil, gewerblichen Zwecken dienen. Dazu zählen z.B. Bürogebäude, Geschäftslokale und Einkaufszentren.
Gewerbeimmobilien Bauträger

Als Gewerbeimmobilien Bauträger bezeichnet man Unternehmen, die in eigenem Interesse oder im Auftrag von Bauherren Gewerbeimmobilien wie z.B. Bürogebäude, Shopping Center oder Hotels zum gewerbsmäßigen Vertrieb errichten.

Google Ads
Google Ads ist ein Online-Werbemöglichkeit zur Schaltung von Kurzanzeigen innerhalb des Google-Anzeigennetzwerks. Anders als bei unbezahlten Google Suchergebnissen (sogenannten organischen Treffern, die von SEO-Maßnahmen beeinflusst werden), erscheinen bezahlte Google Ads oberhalb und unterhalb der Suchergebnisse und werden mit den Zusatz "Anzeige" markiert. 
Google Analytics
Da sich die wichtigsten Informationsquellen mittlerweile online befinden, ist das Internet auch ein zentraler Baustein erfolgreicher Vermarktungsstrategien. Google Analytics analysiert die Performance einer Website und vergleicht sie mit vergangenen Perioden, um festzustellen, ob sich die Aktivitäten der Nutzer aufgrund von Optimierungsmaßnahmen an der Website auch tatsächlich verbessert haben. In zweiter Linie prüft man über Google Analytics wie sich sowohl online als auch offline die Kampagnen entwickelt haben. Wichtige Kennzahlen zur Messung dieser Werte sind oftmals die Anzahl der Besucher, die Akquisition, die Conversion-Rate, die Bounce-Rate, Page Views und die Besucherdauer.
Google Core-Update
Das Google Core-Update beschreibt umfassende Änderungen, die den Algorithmus der Suchmaschine oder einer wesentlichen Systemfunktion ändert. Diese werden laut Google durchgeführt, um ein besseres Nutzererlebnis zu schaffen und erfolgen alle paar Monate. Da diese Updates den Erfolg einer Website maßgeblich beeinträchtigen können, kündigt Google diese zumeist einige Tage vorher an. Die Nichtbeachtung dieser Veränderungen kann in einem schlechteren Ranking oder Traffic resultieren. Analysiert wird hier wieder mit der Google Searchconsole oder Google Analytics. Oftmals gehen diese Updates mit Optimierungsmaßnahmen einher, um dasselbe Ranking wie zuvor zu erreichen. Manchmal bringen solche Google Core-Updates die eigene Website aber auch automatisch nach vorne. Ein Beispiel für ein solches Update ist z.B. das Panda-Update, wessen Zweck es war, qualitativ hochwertige Websites zu belohnen und die Präsenz minderwertiger Websites in den organischen Suchmaschinenergebnissen von Google zu verringern.
Google Displaynetzwerk
Das Google Displaynetzwerk ist Teil der Google Suchmaschinenwerbung und schaltet Werbeanzeigen, die mit Bildern oder Videos ergänzt werden. Ziel ist vor allem die Bekanntmachung eines neuen Produkts bzw. das Imagebranding einer Marke. Das Displaynetzwerk orientiert sich stark an der Thematik des jeweiligen Unternehmens und hilft dabei das richtige Publikum anzusprechen und zu Ihrer Website zu bringen. Dank des Targetings können definierte Zielgruppen gezielt angesprochen werden, etwa während diese auf einer Informations-Website surfen oder ein Video auf YouTube ansehen. Sogar User, die bereits auf Ihrer Website waren, können mittels Displayanzeigen erneut an Sie erinnert werden im Zuge einer Remarketing-Kampagne. Displayanzeigen sind zudem auch Teil einer Werbestrategie, die darauf abzielt, eine Anzeige auf einer geeigneten Website zu platzieren, bevor der Nutzer aktiv nach dem Angebot sucht.
Google Searchconsole
Google Searchconsole ist ein Tool, welches mit Blick auf die Google-Suche entwickelt wurde und bietet Website-Besitzern Daten zur Verbesserung der Online-Sichtbarkeit, organischen Reichweite und technischen Optimierung. Im Gegensatz zu Google Analytics bietet die Google Searchconsole mehr Vorschläge, die vor allem für die SEO-Optimierung wichtig sind. Es geht also vorrangig um das Ranking und wie die Sichtbarkeit und Präsenz strukturiert verbessert werden kann. Beispielsweise lässt sich Dank der Google Searchconsole feststellen, welche Suchanfragen/Begriffe Nutzer eingegeben haben, bevor sie auf Ihre Website gestoßen sind.
Google Suchnetzwerk
Das Google Suchnetzwerk platziert Werbeanzeigen in den Suchergebnissen von Google, immer dann, wenn Nutzer Begriffe eintippen, die mit Ihrer Anzeige in Zusammenhang stehen. Diese Form der Anzeigen ist deshalb sehr wirkungsvoll, da der aktiv suchende Nutzer einerseits so direkt auf Ihr Produkt oder Unternehmen aufmerksam gemacht wird und andererseits Ihre Anzeige als Antwort auf seine Suchanfrage verstehen kann. Den Vorteil, den platzierte Anzeigen gegenüber organischen Suchtreffern vorweisen ist, dass man hilfreiche Informationen hinzufügen kann, die eine Handlung seitens der Nutzer begünstigen. In der Regel erzielen Suchkampagnen mehr Conversions als Display-Kampagnen. Jede Kampagne im Suchnetzwerk braucht ein definiertes Ziel, etwa mehr Verkäufe, Zugriffe auf Ihre Website etc. Danach können auch mehrere Textanzeigen erstellt und verglichen werden, um die erfolgreichste auszusuchen. Es besteht auch die Möglichkeit, jene Form der Anzeige zu schalten, die nur dann Kosten verrechnet, wenn das festgelegte Ziel erreicht wurde. Bei der sogenannten Pay-per-Click Suchnetzwerk-Anzeige fallen dann beispielsweise Kosten an, wenn etwa ein Nutzer einen Anruf bei Ihrem Unternehmen tätigt, oder auf Ihre Website zugreift.
Google Suggest

Wenn in das Google Suchfeld ein Begriff eingegeben wird, werden von Google passende Ergänzungen vorgeschlagen. Diese Ergänzungen beruhen auf Statistiken. In diesen Statistiken wird gesammelt, was viele andere Internetnutzer schon in Google gesucht haben. Diese Vorschläge sind ein hilfreiches Tool für die Keyword-Recherche, wenn Sie beispielsweise Google Ads schalten wollen. Ein Beispiel: Sie geben Immobilien Marketing in das Suchfeld ein. Google Suggest bringt folgende Ergänzungen: Immobilien Marketing Agentur, Immobilien Marketing Wien, Immobilien Marketing Agentur Wien, Immobilienmarketing Agentur Österreich, Immobilienmarketing Agentur Visualisierungen etc.

Google Trends

Mit Google Trends https://trends.google.de/trends kann festgestellt werden, was die Menschen weltweit im Internet suchen und mit welcher Intension. Es kann aber auch nach Ländern, Zeiträumen, Kategorien gefiltert werden. Darüber hinaus können Begriffe verglichen werden. Welcher Begriff wird öfter gesucht. Beispielsweise kann erhoben werden, ob in Österreich in den letzten 12 Monaten öfters nach Vorsorgewohnung, nach Anlagewohnung oder nach Anlegerwohnung gesucht wurde und mit welchem Volumen jeweils. Die Daten können auch auf die Bundesländer herunter gebrochen werden. Diese Informationen sind unter anderem für Google Ads Kampagnen hilfreich.

Grundbuch
Das Grundbuch ist ein von den Bezirksgerichten geführtes, öffentliches Register zur Erfassung und Bereitstellung von Informationen über den Landbesitz.
Grundbuchauszug
Im Grundbuch werden alle Grundstücke und deren Eigentümer eingetragen. Da es sich um ein öffentliches Verzeichnis handelt, welches zumeist vom Bezirksgericht verwaltet wird, kann jeder Einsicht nehmen. Im Grundbuchauszug ersichtlich sind Eigentümer, Baurechte, Nutzungsrechte und etwaige Pfandrechte. Der Grundbuchauszug besteht auf drei Blättern, das A-Blatt (Angaben zur Liegenschaft), dem B-Blatt (Angaben zu den Eigentümern) und dem C-Blatt (Angaben zu Belastungen).
Grundriss
Ein Grundriss ist eine zeichnerisch dargestellte, zweidimensionale Abbildung einer räumlichen Gegebenheit und stellt einzelne Wohnungen oder ganze Geschoße eines Gebäudes horizontal aus der Vogelperspektive dar. Damit neben den tragenden und nicht tragenden Innen- sowie Außenwänden auch wesentliche Details wie die Lage der Fenster sichtbar sind, erfolgt der horizontale „Schnitt“ in der Regel einen Meter über dem Fußboden. Grundsätzlich werden Grundrisse in 2D gestaltet, es gibt aber auch die Möglichkeit einer räumlicheren Darstellung in 3D. Wichtig ist, dass der Grundriss für Kunden und Interessenten möglichst übersichtlich und klar gestaltet wird, ohne unnötigen Informationen und Bemaßungen. 
Grundstück
Ein Grundstück ist ein räumlich abgegrenztes Stück Land, das im Grundbuch verzeichnet ist.